16.10.17

#gemeinsamdurchdenherbst "Herbstkranz"

es ist wieder Montag .... jippiiie :) Zeit für ein neues gemeinsamdurchdenherbst-Thema.
Und wer meinen Blog schon länger mitliest weiß, dass ich im Herbst immer selbst einen Kranz aus den abgeschnittenen Blumen und Beeren aus dem Garten binde. 


Leider hat unser Garten dieses Jahr nicht ganz so viel hergegeben, weshalb ich auch auf so manche Sachen vom Straßenrand und ausm Wald zurückgreifen musst. Warum auch nicht?! ;) Es ist auf jeden Fall was hübsches dabei raus gekommen. 


Man braucht wirklich nicht besonders viel - die Vielfalt machts ;) je bunter um so schöner :)







Und weil ich schon mit der Kamera im Garten stand hab ich gleich noch ein paar Herbstbilder für euch geschossen. Der Baum verliert schon die Blätter und auch die meisten Sträucher sind schon zurückgeschnitten und verräumt. Ich mag dieses Stimmung und habe den halben Sonntag draußen verbracht und an meiner Decke weitergehäkelt. 






Und jetzt seid ihr an der Reihe - ran an die Blümchen, Sträucher, Beeren und was ihr sonst noch findet aus dem man super Kränze binden kann. Muss aber natürlich nicht unbedingt ein selbst gemachter Kranz sein - immerhin gibt es soo viele schöne Fertige zu kaufen im Dekoladen oder beim Floristen. 
Macht ihr eure Kränze immer selbst, oder kauft ihr sie fertig? 
Ich bin gespannt und freue mich auf inspirierende Bilder unter #gemeinsamdurchdenherbst von euch. 

<3 Martina

09.10.17

#gemeinsamdurchdenherbst "Kürbis"

Also eins muss ich sagen, seit dem Projekt #gemeinsamdurchdenherbst mag ich den Montag richtig gerne. Auch wenn ich am Wochenende zuvor meist noch viel zu tun habe für das kommende Thema, macht es doch riesig Spaß. Und so hab ich auch gestern wieder am Thema für diese Woche gearbeitet - das traf sich wirklich gut, denn so hatten wir auch noch gleich ein lecker Mittagessen.
 

Zum Thema Kürbis ist mir gleich soooo viel eingefallen - ich konnte mich kaum entscheiden. Eine hübsche Kürbisdekoration, einen geschnitzten Kürbis vor der Haustüre oder was leckeres zum Essen. Es sind dann doch die Kürbis-Nuss-Spaghetti geworden, die mir schon so lange im Kopf rumschwirren seit ich das Rezept gesehen habe.







Und Leute, also bitte, was gibt's denn besseres im Herbst als in riesen Teller Spaghetti?! Ich als alter Pasta-Fan werde da natürlich sofort schwach. Wenn dann noch Nüsse und Babyspinat mit dabei sind könnt ich mich schon reinlegen. nam nam








Das Rezept ist echt sooo easypeasy - das ging sogar bei mir, obwohl ich es zum ersten Mal gemacht habe, nicht schief ;) Ihr dürft es euch natürlich gerne ausdrucken.


Und ihr dürft natürlich auch gerne am Projekt #gemeinsamdurchdenherbst mit allem zum Thema Kürbis teilnehmen - ich würde mich wirklich sehr darüber freuen wenn ihr euer Bild mit dem Hashtag verlinkt. Egal ob auf Instagram oder Facebook - überall wo es halt #´s gibt ;D

Jetzt wünsche ich euch noch eine tolle, aufregende, superschöne herbstliche Woche und bin gespannt auf kürbisreiche Inspirationen. :)

<3 Martina

02.10.17

#gemeinsamdurchdenherbst "Licht"


Wunderschönen Montag ihr Lieben.
Ist echt schon wieder eine ganze Woche vorbei? Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Der Herbst breitet sich schon langsam immer mehr aus und färb die Blätter nach und nach in wunderschönen Tönen. Aber nicht nur die herrlichen Farben die uns der Herbst bietet faszinieren mich, sondern auch das unglaubliche, fast schon mystische Licht. Und so ist auch das momentane Thema entstanden. Diese Woche steht ganz im Zeichen des Lichts - in all seinen Fassetten. 


Schon sehr lange schwebt mir die Idee im Kopf aus Omas alten Kaffeetassen was Hübsches zu machen. Ich habe nur wenige Tassen von ihr in Verwendung - und das auch ohne Untertasse. So stehen viele davon leider meist nur im Schrank rum oder werden in Kartons auf dem Dachboden vergessen.

Also ran an die Tassen und los geht´s.
ihr benötigt dazu:
...Tassen
...Kerzenwachs
...Duftöl nach Belieben
...Kerzendocht
...Stäbe oder Strohhalme
...Schere
...Topf und Gefäß um das euch nicht all zu Schade ist, falls ihr es nicht mehr sauber bekommt.



Ich muss schon zugeben, dass es eine ziemliche Sauerei ist, wo mir doch beim ersten Glaskrug gleich mal der Boden weggeflogen ist. Nachdem ich auf eine Metallschüssel umgestiegen bin ist auch das Wachs viel schneller zerflossen. 















Die erste Kerze ist schon angezündet, sie duftet herrlich nach Sandelholz - einen Duft, den ich im Herbst sehr liebe. Nachdem der erste Versuch so gut geglückt ist, werde ich bestimmt noch ein paar weiteren von Omas Tassen neues Leben einhauchen. 

Nun seid ihr an der Reihe - verlinkt alle Bilder zum Thema Licht, egal ob Sonnenauf- oder Untergang, lichtdurchflutete Wälder, gemütlicher Kerzenschein, Kaminfeuer und alles was zum Thema Licht passt. Ich bin auf eure Eindrücke sehr gespannt und freue mich auf tolle Inspirationen.

<3 Martina

25.09.17

#gemeinsamdurchdenherbst "Apfel"


yeeej, endlich wieder Apfelzeit. ...okay, Äpfel gibt es das ganze Jahr über - aber im Herbst passen sie einfach am Besten. Und was kann man bitte besseres daraus machen als eine lecker Apple-Pie?! namnam, da läuft mir schon beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen. 



Jetzt werden sich vielleicht manche fragen "warum ist ihre Pie dann beerefarben?" Nun ja, ich hab zu den Äpfeln noch eine Hand voll Brombeeren aus dem Garten hinzu gegeben - eine perfekte Kombination aus typisch herbstlichen Geschmäckern. Bei der Kombi hat sich eindeutig die Farbe der Beeren durchgesetzt. Also gibt es heute einen Post über die Apple-Pie, die aussieht wie ein Beerenkuchen ;)








Rezept hab ich kein spezielles verwendet - im Netz gibt es sooo viele lecker Pierezepte und eine Mischung der Besten steht jetzt bei uns aufm Tisch, bzw. wurde schon verputzt. ;) Der Teig ist sowieso immer Mürbeteig und die Füllung lässt sich super variieren und jeder Saison anpassen.




Aber es gibt nicht nur was zum Vernaschen zum Thema Apfel. Auch ein supersüßer Apfeltürstopper ist entstanden. Ich wollte schon lange einen hübschen Türstopper - nicht so einen wie die klobigen, edelstahlfarbigen Klötze - die ihre Arbeit wirklich hervorragend machen. 
Wenn aber dieser runde Apfel zum Türstopper wird sieht es doch gleich viel netter aus :)






Die Vorlage hab ich online gefunden (Hier gibt es die Anleitung samt Vorlage gratis zum Download). Sie ist wirklich kinderleicht und schnell umzusetzen. Mein erster Versuch ist auf jeden Fall noch verbesserungsfähig - den Katzen jedoch gefällt er gut. 
Ich denke, dass dies nicht mein letzer Apfeltürstopper bleiben wird - meine Schwester und Mutter haben ihre Bestellung schon aufgegeben. ;)


Und jetzt seid ihr an der Reihe - ran an die Äpfel meine Lieben. 
Egal ob ihr die Äpfel verkocht zu Kuchen, Strudel, Mouse oder was auch immer. Aus Äpfeln kann man so viel Tolles machen - seid also kreativ und habt eine wundervolle Woche.

<3 Martina